- Reise Tourismus -

Strecken von Regionalzügen in Bayern gesperrt

München (dpa) - Fahrgäste der Regionalbahnen südlich von München müssen sich auch am Freitag (11. Januar) auf erhebliche Behinderungen einstellen.

Noch unklar ist, wann der Zugverkehr in Süd- und Ostbayern wieder überall rollt. Weil die Bahn auf den verschneiten Strecken nicht mehr mit dem Räumen hinterherkommt, sind viele Verbindungen unterbrochen. Auch viele Straßen sind wegen der Schneemassen und umgestürzten Bäume gesperrt.

Bei Hauptstrecken der Bahn, wie etwa von München in Richtung Österreich oder nach Augsburg, gebe es keine Probleme. Laut eines Sprechers könne es hier allenfalls vereinzelt zu Weichenstörungen kommen.

Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes ist bis mindestens Mitte nächster Woche vor allem im Alpenraum mit Schnee zu rechnen. Eine Unwetterwarnung wegen heftiger Schneefälle gilt bis Freitag.

Lesen Sie mehr zu: Tourismus Bahn Verkehr Wetter Schnee Bayern Deutschland

Leserkommentare

Weitere Artikel