- Gesundheit im Dialog -

Alkoholfreies Bier und Sport?

Das ist nicht in jedem Fall eine geeignete Kombination. Wenn ein alkoholfreies Bier als „isoton“ gekennzeichnet ist, kann dadurch ein Wasser- und Mineralstoffverlust nach dem Sport ausgeglichen werden. Isotonische Getränke können schnell vom Körper aufgenommen werden, weil ihre Konzentration der physiologischen des Blutes ähnlich ist.

Besonders Leistungssportler haben nach sportlicher Betätigung einen hohen Flüssigkeits-, Energie- und Mineralstoffbedarf, der zum Beispiel mit einem alkoholfreien Bier wieder aufgefüllt werden kann.

Für Freizeitsportler hingegen ist eine Apfelsaftschorle zum Ausgleich des Flüssigkeitsverlustes während des Trainings ein ideales isotonisches Getränk. Außerdem versorgt eine Mischung aus einem Drittel Apfelsaft und zwei Dritteln Mineralwasser den Körper mit Energie (durch natürlichen Fruchtzucker) und Mineralstoffen, so AOK-Ernährungsexpertin Fischer. Übrigens: Für Kinder, Jugendliche oder trockene Alkoholiker sollte alkoholfreies Bier tabu sein.

Ein Artikel aus der Serie "Gesundheit im Dialog" von der AOK Nordwest und Boyens Medien.

Weitere Artikel aus "Gesundheit im Dialog"