- Gesundheit im Dialog -

Arbeiten im Homeoffice

Viele Menschen arbeiten jetzt coronabedingt von Zuhause aus. Das Arbeiten sollte auch hier so gestaltet werden, dass die mentale und körperliche Fitness erhalten bleibt, so die AOK-Präventionsexperten.

- Feste Arbeitszeiten einhalten. Wenn das Büro und die eigenen vier Wände identisch sind, kann es für viele Arbeitnehmer eine Herausforderung sein, Arbeit und Freizeit zu trennen.

- Zur gewohnten Zeit mit der Arbeit anfangen. An ausreichend und möglichst bewegte Pausen denken und den Arbeitstag bewusst beenden. Den Laptop herunterfahren und sich selbst sagen „Für heute ist Schluss“ kann ein guter Einstieg für den Feierabend sein.

- Arbeitsplatz einrichten. Schreibtisch, Stuhl und Bildschirm so ausrichten, dass eine aufrechte Sitzhaltung und ein frontaler Blick auf den Monitor möglich sind. Unter- und Oberschenkel sollten beim Sitzen einen 90- bis 100-Grad-Winkel bilden. Die Füße stehen fest auf dem Boden.

- Gesundheitsfreundlich Arbeiten. Für optimale Lichtverhältnisse mit Tageslicht und möglichst wenig Lärm sorgen. Die passende Raumtemperatur liegt zwischen 20 und 22 Grad Celsius.

Ein Artikel aus der Serie "Gesundheit im Dialog" von der AOK Nordwest und Boyens Medien.

Weitere Artikel aus "Gesundheit im Dialog"