- Gesundheit im Dialog -

Die Sinne trainieren und achtsam sein

Es braucht gar nicht viel, um beim Essen schöne Momente zu erleben, sich gesund zu ernähren und den Alltag zu verdauen, so die AOK-Experten und geben dazu folgende Tipps:- frische und regionale Lebensmittel bevorzugen; sie haben mehr Eigengeschmack als Fertiggerichte, benötigen keine langen Transportwege, brauchen keine Geschmacksverstärker und sind vitaminreicher - das Putzen, Schälen und Zerkleinern von Lebensmitteln als aufmerksames Tun erleben und dabei entspannen- lieber frische Kräuter verwenden statt salzen: sie enthalten wertvolle Inhaltsstoffe und verfeinern die Speisen mit ungeahnten Geschmacksnoten - eine angenehme Atmosphäre fürs Essen schaffen; zum Beispiel eine Tischdecke auflegen, eine Kerze anzünden, das Essen besonders anrichten - vor dem ersten Bissen bewusst den Duft wahrnehmen, den Blick auf die zubereiteten Speisen lenken und im Ganzen – mit allen Sinnen – genießen - sich Zeit nehmen fürs Essen, kleinere Bissen nehmen, schmecken, sorgfältig kauen, sich Pausen gönnen und dem Sättigungsgefühl Zeit geben, sich zu entfalten - gemeinsam essen nährt die Sinne und verbindet Menschen miteinander 

Es braucht gar nicht viel, um beim Essen schöne Momente zu erleben, sich gesund zu ernähren und den Alltag zu verdauen, so die AOK-Experten und geben dazu folgende Tipps:

- frische und regionale Lebensmittel bevorzugen; sie haben mehr Eigengeschmack als Fertiggerichte, benötigen keine langen Transportwege, brauchen keine Geschmacksverstärker und sind vitaminreicher 

- das Putzen, Schälen und Zerkleinern von Lebensmitteln als aufmerksames Tun erleben und dabei entspannen

- lieber frische Kräuter verwenden statt salzen: sie enthalten wertvolle Inhaltsstoffe und verfeinern die Speisen mit ungeahnten Geschmacksnoten 

- eine angenehme Atmosphäre fürs Essen schaffen; zum Beispiel eine Tischdecke auflegen, eine Kerze anzünden, das Essen besonders anrichten 

- vor dem ersten Bissen bewusst den Duft wahrnehmen, den Blick auf die zubereiteten Speisen lenken und im Ganzen – mit allen Sinnen – genießen 

- sich Zeit nehmen fürs Essen, kleinere Bissen nehmen, schmecken, sorgfältig kauen, sich Pausen gönnen und dem Sättigungsgefühl Zeit geben, sich zu entfalten 

- gemeinsam essen nährt die Sinne und verbindet Menschen miteinander 

Ein Artikel aus der Serie "Gesundheit im Dialog" von der AOK Nordwest und Boyens Medien.

Weitere Artikel aus "Gesundheit im Dialog"