- Gesundheit im Dialog -

Ich packe meine Fahrradtasche …

Mit dem Fahrrad oder E-Bike unterwegs sein ist gesund und macht gute Laune. Um stressfrei anzukommen, ist eine gute Ausstattung wichtig, so die AOK-Experten. Dazu gehören zum Beispiel:

Bestens gerüstet – Vor Wind und Regen schützt eine robuste Jacke (und Hose) aus wasserdichten und atmungsaktivem Material. Eine Fahrrad- oder Sonnenbrille schützt das Auge und den Blick vor Insekten und anderen Fremdkörpern.

Sicherheit geht vor – Den besten Schutz vor Kopfverletzungen bietet Radlern ein Fahrradhelm. Nach einem Sturz ist sofort ein neuer fällig – ansonsten spätestens nach sieben Jahren.

Hosenklammern verwenden – Sie können das Hosenbein, egal ob Jeans oder Stoffhose, vor der Fahrradkette schützen.

Reifenpanne – Für diesen Fall ist ein schneller Flickeinsatz nötig. Dazu braucht der Radfahrer Flicken in unterschiedlicher Größe, eine Tube Gummilösung, Schleifpapier und mehrere Reifenheber. Gibt es im praktischen Flickset für unterwegs.

Durchgeschwitzt – Dagegen hilft Funktionsunterwäsche zu tragen sowie praktische und bügelfreie Ersatzhemden, Blusen oder T-Shirts für den Wechsel am Zielort dabeizuhaben.

Ein Artikel aus der Serie "Gesundheit im Dialog" von der AOK Nordwest und Boyens Medien.

Weitere Artikel aus "Gesundheit im Dialog"