- Gesundheit im Dialog -

Sommerspaß zu Hause in Dithmarschen

Heide – Nicht alle Menschen zieht es im Urlaub in die Ferne. Auch beim Urlaub zu Hause geht es darum, die Ferienzeit zu genießen. Und wo könnte das besser gehen, als bei uns in Dithmarschen. In Kooperation mit unserer Zeitung zeigt die AOK Nordwest, wie man dabei so richtig Spaß haben, aktiv sein und sich erholen kann.

Manche Menschen schlafen lieber im eigenen Bett, andere können sich eine Reise schlicht nicht leisten. Wer zu Hause bleibt, erspart sich Reisestress und kann hier eine schöne, abwechslungsreiche Zeit erleben.

Natürlich gilt auch für die Ferien zu Hause: Urlaub ist zum Erholen da. Um Abstand vom Alltag zu gewinnen und nicht in den üblichen Trott zu verfallen oder einfach Liegengebliebenes abzuarbeiten, sollte man sich für diese Zeit einiges vornehmen. Aus der Ideensammlung der ganzen Familie wird gemeinsam ein Programm entwickelt, das die wichtigsten Wünsche aller Familienmitglieder berücksichtigt. Der Reiz der Urlaubszeit besteht auch darin, Unbekanntes zu entdecken. Deshalb im Urlaub einfach mal etwas Neues ausprobieren.

Sinnvoll ist es, nicht jeden Tag zu verplanen, damit auch Zeit zum Nichtstun oder für spontane Unternehmungen bleibt. Auch Langeweile gehört dazu. Hausarbeit und Erledigungen bitte auf das Nötigste beschränken und unter den Familienmitgliedern aufteilen.

Gerade Kindern wird es zu Hause schnell langweilig. Hier eine Auswahl für gemeinsame Unternehmungen.

Bei schönem Wetter

- Eine Fahrradtour macht Jung und Alt Spaß und lässt sich mit einem Picknick im grünen verbinden. Ziele können ein Abenteuerspielplatz, ein Tierpark, ein Biergarten oder Sehenswürdigkeiten in der Umgebung sein.

- Im Sommer gehört ein Tag an der Nordsee einfach dazu. Es darf auch ein Schwimmbad oder Badesee sein.

- In Klettergärten können Kinder über Seilbrücken laufen, sich durch Spinnennetze hangeln oder mit einer Seilrutsche über den Abgrund schwingen.

- Viele Städte und Gemeinden bieten Ferienprogramme für Kinder und Jugendliche an. Der Dithmarscher Ferienpass hält wieder zahlreiche Angebote bereit.

- Für Erwachsene und Kinder ist der Besuch von Flohmärkten eine Fundgrube für Ideen und wahre Zeitreisen

- Ziele aus der Umgebung vornehmen, die man noch nicht kennt. Zum Beispiel Zoos, Freizeitparks, Minigolf-Anlagen, Museen oder historische Orte in der eigenen Umgebung, von denen man immer schon mal gehört hat.

- Statt mit dem Auto gerne mit Fahrrad, E-Bike oder  der Bahn zum gewählten Ort fahren.

- Kinder lassen sich oft auch für den Besuch von Aquarien, Sternwarten oder Planetarien begeistern.

- Ein besonderes Erlebnis in lauen Sommernächten: Unter freiem Himmel schlafen oder zelten.

Bei schlechtem Wetter

Auch in den Ferien gibt es keine Schönwettergarantie. Davon muss man sich aber auf gar keinen Fall die gute Laune verderben lassen, sondern kann eine Menge unternehmen:

- Bei Regen trotzdem rausgehen und mit Gummistiefeln eine Pfützen-Wanderung machen.

- Kinder können sich in einem Spaß- oder Hallenbad, auf einem Indoor-Spielplatz oder in einer Eishalle austoben.

- Zeit für einen Kreativ-Tag, an dem gemalt und gebastelt wird. Auch bei Gesellschaftsspielen vergeht die Zeit wie im Flug.

- Einen Fototermin zu Hause veranstalten. Die entstandenen Fotos von der ganzen Familie können verschenkt oder damit ein Fotokalender gebastelt werden.

- Wenn es draußen stürmt und schüttet, ist ein Heimkino-Tag inklusive Verpflegung umso gemütlicher.

- Zeit für eine Modenschau und Kleidertausch mit der ganzen Familie. Und nebenbei lernt man wieder den eigenen Fundus an Hüten, Schals und Sonnenbrillen kennen.

- Neue Eindrücke, neue Perspektiven durch eine aktuelle Ausstellung gewinnen. Mit der MuseumsCard ist der Besuch für Kinder und Jugendliche in vielen Museen kostenlos.

-  Einen Wellnesstag kreieren mit Gesichtsmaske, Schaumbad, Fußbäder, gegenseitige Massagen sowie spannenden Vorlese- oder Erzählgeschichten.

Ein Artikel aus der Serie "Gesundheit im Dialog" von der AOK Nordwest und Boyens Medien.

Weitere Artikel aus "Gesundheit im Dialog"