- Gesundheit im Dialog -

Zeit für sich selbst

Ich-Zeit bedeutet, Zeit für sich selbst zu haben. Für alle, die nicht mehr wissen, wie das geht, kommen hier ein paar Ideen von AOK-Experten.

1 Minute Zeit

Einfach tief durchatmen! Je angespannter man ist, desto schneller und flacher wird die Atmung. Deshalb: Fünf Sekunden durch die Nase ein- und fünf durch den Mund ausatmen - als würde man eine Kerze auspusten. So wird der Atem ruhig.

10 Minuten Zeit

Wenn niemand einen lobt, muss man es selbst tun. Für ein paar Minuten im Bad einschließen und überlegen: Was hat man im Leben schon alles hinbekommen? Was war gut? Es ist ein erholsamer Blickwechsel, nicht immer nur nach dem zu schauen, was nicht funktioniert.

½ Sunde Zeit

Plötzlich tut sich ein kleines Zeitfenster auf. Doch vor lauter Druck, die halbe Stunde optimal zu nutzen (nein, nicht die Wäsche legen!), fällt einem nichts Schönes ein. Deshalb: Gute Ideen immer sofort aufschreiben und in einem leeren Marmeladenglas sammeln. Und wenn die halbe Stunde Ich-Zeit da ist, einfach einen Zettel ziehen, lesen und machen.

1 Stunde Zeit

Sport! Aber nicht wegen der Linie, sondern weil es Spaß macht. Weil das letzte Handballspiel dreißig Jahre her ist oder Jazzdance früher der persönliche Hit war. Also einfach austoben.

Ein Artikel aus der Serie "Gesundheit im Dialog" von der AOK Nordwest und Boyens Medien.

Weitere Artikel aus "Gesundheit im Dialog"