Richtlinien

Weiterverwendung von Beitragen unserer Redaktion

Ob Reportagen, lokale Termine in Politik, Wirtschaft, Schule oder Kindergarten, Sportberichte, aber auch Serviceleistungen wie Ankündigungen von Veranstaltungen – das alles bieten wir Ihnen täglich und seit Langem in unseren Tageszeitungen. Immer mit dem Ziel, unsere Leser schnell, umfassend und sorgfältig zu informieren und stets eine verlässliche Quelle zu sein. Dieser Qualitätsanspruch existiert seit mehr als 150 Jahren.

Diese Qualität kann es jedoch nicht kostenlos geben. Um auch in Zukunft diesem Auftrag gerecht zu werden, müssen wir unsere Inhalte auch online hinter Bezahlschranken anbieten. Nur so lässt sich freier und unabhängiger Journalismus finanzieren, der für unsere Demokratie und unser Gemeinwesen von fundamentalem Wert ist. Wenn jedoch Inhalte, die hinter der Bezahlschranke beziehungsweise in der Zeitung oder im E-Paper stehen, ohne Genehmigung frei zugänglich zum Beispiel in sozialen Netzwerken gepostet werden, ist dies kein Kavaliersdelikt, sondern eine Urheberrechtsverletzung, die einen Straftatbestand darstellt und Schadenersatzansprüche nach sich ziehen kann.

Genehmigung erforderlich

Regelmäßig finden Berichte aus unserer Redaktion Interesse an einer Weiternutzung, meist als Wiederveröffentlichung auf anderen Internetseiten, immer wieder aber auch für gedruckte Medien. Firmen, Verwaltungen, Organisationen oder politische Gruppierungen möchten Berichte ebenso verwenden wie Künstler, Agenturen, Vereine, Initiativen oder Privatpersonen. Da unsere Inhalte urheberrechtlich geschützt und regelmäßig kostenpflichtig sind, bedarf es dazu in jedem Fall einer ausdrücklichen Genehmigung der Chefredaktion. Im Regelfall stimmt diese einer kostenfreien Weiterveröffentlichung nicht zu, wohl aber der Verwendung für interne Zwecke. Für gewerbliche Anbieter gibt es die Möglichkeit, die Rechte an Texten und Bildern zu erwerben.

Folgende Bestimmungen gelten für die Weiternutzung von urheberrechtlich geschützten Inhalten von Boyens Medien:

  1. Die Verlinkung auf einzelne Seiten von www.boyens-medien.de ist grundsätzlich gestattet, auch aus sozialen Netzwerken. Redaktion und Verlag behalten sich allerdings eine Prüfung der verlinkenden Seite sowie gegebenenfalls einen Widerruf vor.
  2. Wiederveröffentlichungen von Berichten dürfen ausschließlich mit Genehmigung der Chefredaktion erfolgen. Kontakt: redaktionsleitung@boyens-medien.de
  3. Zwingender Bestandteil einer solchen Veröffentlichung sind ein Quellen- und Urheberrechtshinweis („Copyright: Boyens Medien, erschienen am… . Texte und Fotos sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit schriftlicher Genehmigung der Redaktion“) sowie ein aktiver Link auf www.boyens-medien.de.
  4. Das Teilen vollständiger Texte beziehungsweise lesbarer Abbildungen von Artikeln auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken ist aus Urheberrechtsgründen in jedem Fall unzulässig. Wer auf Facebook oder in anderen sozialen Netzwerken auf Artikel von Boyens Medien hinweisen möchte, kann dies mit dem Teilen des Links auf www.boyens-medien.de bzw. der entsprechenden Artikelseite tun.
  5. Wir behalten uns vor, rechtliche Schritte einzuleiten, sollte ein Nutzer unserer wiederholten Aufforderung, das Veröffentlichen unserer Inhalte zu unterlassen, nicht nachkommen.
  6. PDF oder Bilddateien von Seiten können aufgrund der Vielzahl der Anfragen nicht zur Verfügung gestellt werden. Ein Zugriff auf unser Tageszeitungsarchiv (ab Februar 2010) ist via Digital-Abo auf epaper.boyens-webs.de möglich. Auch hier gelten die genannten Nutzungsbedingungen.