- ANZEIGE - Die wertvollen Zwölf: Vital mit Schüßler-Salzen

Jetzt anmelden für einen Vortrag bei Boyens Medien am 26. Juni


Heide (rd/eh) Alle Krankheiten, so die Hypothese des Oldenburger Homöopathen Wilhelm Heinrich Schüßler in den 1860er und -70er Jahren, entstünden durch einen Mangel an gewissen Mineralsalzen, der den gesamten Stoffwechsel stören würde. Würden diese Salze („Wirkstoffe“) zugeführt, trete Besserung ein.

Seine Therapieform nannte Schüßler „Biochemische Heilweise“. Die von ihm mit diesem Ansatz begründete „Biochemie nach Schüßler“ ist heute Bestandteil der Alternativheilkunde.

Schüßler selbst kürzte die damals über tausend bekannten homöopathischen Mittel auf zwölf Funktionsmittel (Mineralsalze) ein. Später kamen Ergänzungsmittel und „biochemische Mittel“ hinzu.

Die Referentin, Ausbilderin und Fachbuchautorin Margit Müller-Frahling hat sich intensiv mit dem Themenbereich „Biochemie nach Dr. Schüßler“ beschäftigt. Zum Teil gehen auch ihre eigenen, sehr guten Erfahrungen in ihre Vorträge und Seminare ein.

Neugierig geworden? Am Mittwoch, 26. Juni, ist Margit Müller-Frahling mit ihrem Vortragsabend „Vital mit Schüßler-Salzen“ zu Gast bei Boyens Medien in Heide.

> Anmeldungen für den Vortrag am 26. Juni um 18 Uhr am Wulf-Isebrand-Platz 1-3 nimmt das Leserservice-Team unter 0481/6886-400 sehr gerne entgegen. Der Eintritt beläuft sich auf 8 Euro für Abonnenten einer Tageszeitung aus dem Medienhaus Boyens und 12 Euro für Nicht-Abonnenten.

Weitere Artikel