- ANZEIGE - Elbbäckerei Heuer begrüßt neue Auszubildende

Tradition des Bäcker-Handwerks geht weiter


Brunsbüttel (ah) „Mit Herz und Hand, mit Fleiß und Verstand, mit Spaß und Stolz – und einem guten Nudelholz!“ – So lautet die Firmenphilosophie der Elbbäckerei Heuer, mit der Bäckermeister Henrik Heuer neun neue Auszubildende am Kennenlerntag begrüßte. Freundlichkeit, Qualität und Tradition seien wichtigste Säulen der Branche, gab er den jungen Berufsstartern mit auf den Weg. Vier Bäcker für die Backstube und fünf Bäckereifachverkäuferinnen werden künftig in den 15 Filialen in Dithmarschen, Steinburg und Pinneberg das Handwerk von der Pike auf lernen. Zum Begrüßungstag kamen alle im Hauptgeschäft in der Tiedemannstraße zusammen, dem Herzstück des in vierter Generation geführten Familienunternehmens. Der Firmenvorstellung durch Inhaber Henrik Heuer folgte ein abwechslungsreiches Programm unter Leitung der Ausbildungsbetreuerin Tanja Hoppe. Kennenlernspiele und eine Backstubenführung gehörten genauso dazu wie die Übergabe von Arbeitskleidung und Azubiordner. Mit dem Schnittchenessen in der Filiale in der Kaufhausstraße gingen dann alle Beteiligten zum gemütlichen Teil über. „Unser Bäckerhandwerk braucht Fachkräfte sowohl in der Backstube als auch im Verkauf. Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die schönen und traditionsreichen Berufe an die nachfolgende Generation mit Freude weiterzugeben“, betonte Henrik Heuer.

> Elbbäckerei Heuer GmbH & Co. KG, Tiedemannstr. 21, Brunsbüttel, Tel. 0 48 52/94 04 30, www.elbbaecker.de

Weitere Artikel