- ANZEIGE - Jetzt neu: Reha-Sport!

Gezielte Bewegungstherapie für Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen


Was ist Reha-Sport?

Rehabilitationssport kann grundsätzlich in jedem Alter bei jeder Beeinträchtigung von körperlichen Funktionen in Betracht kommen – für chronisch kranke Menschen oder für Menschen, die auf dem Weg sind, chronisch krank zu werden. Er ist auf Art und Schwere und den körperlichen Allgemeinzustand der Betroffenen abgestimmt. Dabei gibt es keine Altersbegrenzung. Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach akuter physiotherapeutischer Behandlung stabilisiert der Reha-Sport durch das weiterführende Training den Behandlungs- und Therapieerfolg. Er kann aber auch bei akuten Beschwerden verordnet werden.

Welche Leistungen werden übernommen?

Die Kostenträger übernehmen die Leistungen nach den Rahmenvereinbarungen über den Rehabilitationssport und das Funktionstraining vom 1. Januar 2011. Diese umfassen in der Regel 50 Gymnastikstunden, die innerhalb von 18 Monaten absolviert werden müssen. Der Zeitraum wird bei Genehmigung der Verordnung von der Krankenkasse festgelegt. Die Leistungen des Vereins eines ortsansässigen Gesundheitsanbieters sind von allen Kostenträgern anerkannt und die Kostenübernahme nach Bewilligung gesichert.

Wie kommt man zum Reha-Sport?

Reha-Sport darf von jedem niedergelassenen Arzt verordnet werden. Die Verordnung nach § 44 Abs. 1 Nr. 3 und 4 SGB IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit budgetfrei für den Arzt. Die Verordnung muss vom Kostenträger, i. d. R. von der gesetzlichen Krankenkasse, genehmigt werden. „Dazu reichen Sie die Verordnung bei Ihrer Krankenkasse zur Bewilligung ein und kommen anschließend mit dieser in unsere Trainingsstätte.“

In 3 Schritten zum Reha-Sport (Kurzablauf)

1. Den Arzt fragen, ob er Reha-Sport verordnet, und ihn bitten, das Formular 56 (Reha-Sportverordnung) auszufüllen.

2. Die ausgefüllte Verordnung über Reha-Sport bei der Krankenkasse einreichen und die Kostenübernahme abwarten.

3. Terminvereinbarung mit My Time Fitness abmachen, sobald die Genehmigung der Krankenkasse vorliegt.

REHA PLUS sorgt für schnellere Schmerzlinderung

Bei diesem Zusatzangebot erhalten Trainingsteilnehmer eine auf sie abgestimmte individuelle Trainingsroutine, die auf Basis sportwissenschaftlicher Programme basiert. Die jeweilige Leistungsfähigkeit, Vorlieben und Bedürfnisse werden berücksichtigt. Aufgrund der computergestützten Trainingsroutinen konnte My Time Fitness auswerten, dass bei ihnen neue Trainingsteilnehmer im Schnitt ihre Muskelkraft in den ersten zwölf Monaten um 20 % steigern. Das biologische Alter wird dabei mehr als neun Jahre verjüngt. Und muskuläre Ungleichgewichte, Dysbalancen, werden um mehr als 15 % reduziert.

Ein unverbindliches Analysegespräch bietet My Time Fitness jedem Reha-Sport-Nutzer optional an. Eine computergestützte Analyse für den idealen Plan kann bei Bedarf vereinbart werden. Der Zeitrahmen beträgt ca. 30 Minuten.

Die dauerhafte Nutzung der computergestützten Trainingsprogramme ist mit einem Zusatzabo verbunden. „Wir beraten Sie gerne über ihre Möglichkeiten.“

> My Time Fitness, Röntgenstr. 2, Brunsbüttel

info@mytime-fitness.de, www.mytime-fitness.de

Weitere Artikel