- ANZEIGE - Mitarbeiter geehrt und verabschiedet

Boyens Medien veranstaltet Feier für seine Betriebsjubilare und ehrt ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter


Heide Nach zweijähriger, corona-bedingter Zwangspause ehrte Boyens Medien dieser Tage wieder seine langgedienten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Im festlichen Rahmen und im Kreis ehemaliger Mitarbeiter wurden die Betriebsjubilare ebenso wie die in den Ruhestand Verabschiedeten geehrt.

19 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter galt es diesmal zu ehren. Immerhin musste die traditionelle firmeninterne Veranstaltung zwei Jahre pausieren, weshalb nun die Jubilare aus 2020 und 2021 im Mittelpunkt standen. Allein bei den zehn für ihre langjährige Mitarbeit Geehrten kamen so 245 Jahre im Dienst des Dithmarscher Medienhauses zusammen. Sabine Weinreich beispielsweise ist seit August 1971 im Telefonbuchverlag (heute Boyens Connect) und damit seit einem halben Jahrhundert am Wulf-Isebrand-Platz tätig. Solch eine lange Betriebszugehörigkeit gibt es heute nurmehr selten. Allen Jubilaren wurde unter anderem ein Ehrenzeichen des Unternehmens verliehen. Gastgeber und Verleger Sönke Boyens bedachte darüber hinaus jede Jubilarin und jeden Jubilar mit einer kleinen, persönlichen Laudatio.

Corona war neben aktuellen politischen und wirtschaftlichen Entwicklungen auch eines der Themen in der Festrede von Sönke Boyens. Ob die Welt, ob Deutschland oder unsere Region: Alles ist im Wandel. Das Gefühl des Wandels und damit verbundener Risiken und Chancen sei für das Medienunternehmen und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allerdings nichts Neues – Boyens Medien ist in einer Branche tätig, die seit Langem von einem tiefgreifenden Wandel geprägt ist. Die Pandemie habe jedoch nochmals als Katalysator gewirkt: „Das Leben wurde digitaler und das in einer Geschwindigkeit, die man sich bis dahin kaum vorstellen konnte. Es kam zu Entwicklungen, die wir zwar immer schon geplant und auch begonnen haben, die wir aber viel später erwartet hatten, als es nun eintraf“, so Sönke Boyens. Er verwies auf die momentan positiven wirtschaftlichen Entwicklungen für Dithmarschen und baut für die Zukunft des Medienhauses unter anderem auf die Fortbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie auf die Gewinnung qualifizierter Kräfte. Damit stehen in der langfristigen Perspektive die Menschen im Fokus, die unter dem Dach des Medienunternehmens arbeiten – genau wie sie bei der Veranstaltung im Stadttheater im Fokus standen.

Die nächste Jubilar-Ehrung soll übrigens nicht zwei Jahre auf sich warten lassen: Zum Jahresende ist die Veranstaltung für die Jubilare des laufendes Jahres geplant, womit die Feier wieder ihren gewohnten Rhythmus finden soll.

Für ihre zehnjährige Mitarbeit im Unternehmen wurden geehrt: Eike Boyens, Angela Drothen, Karsten Gudat und Edgar Paasch. Stefan Carl, Ralf Haiduck und Katja Hoffmann können auf eine 25-jährige Mitarbeit zurückblicken. Ihr 40-jähriges Jubiläum begingen Heinke Hövelmann und Diethard Krüger, und für 50 Jahre im Unternehmen wurde Sabine Weinreich geehrt. Feierlich in den Ruhestand verabschiedet wurden: Klaus Böhlke, Ellen Hinrichs, Birte Jasper, Angelika Kock, Günther Kock, Elko Laubeck, Holger Piening, Gerhard Wagner und Dirk Wagner-Rosenmeier.

Weitere Artikel