- ANZEIGE - Neu bei Nelson Park: Solar-Terrassendächer

Eutin Photovoltaik ist eine Möglichkeit, ökologisch vertretbar Strom zu gewinnen. Norddeutschlands größter Hersteller von Terrassendächern und Kaltwintergärten, Nelson Park Terrassendächer, hat das Produktspektrum erweitert. Ab sofort gibt es die Möglichkeit, die Terrassenüberdachungen mit Solarmodulen bauen zu lassen.

50 % des einfallenden Lichts lassen die Module noch durch, sodass die Terrasse nicht vollständig beschattet wird. Die Module sind in die Glaseindeckung integriert. Die Solar-Terrassendächer sind individuell konstruierbar und bieten zusätzlich zu den Vorteilen einer Überdachung eine wunderbare Möglichkeit, eigenen grünen Strom zu gewinnen. Und das ganz einfach: Der erzeugte Strom wird unaufwendig über eine Steckdose ins Hausnetz eingespeist. Zusätzlich zu den Solarmodulen sind nur ein Wechsler und eventuell ein Akku nötig, die nicht viel Platz brauchen.

Ob mit oder ohne Solarmodule: Mit fundiertem Fachwissen und großem Erfahrungsschatz helfen und beraten die Techniker bei der Planung und Gestaltung. Der neu geschaffene Raum wird neben der praktischen Nutzbarkeit zu einem schönen Blickfang im Garten. Ausgestattet mit Pflanzen und Möbeln entsteht eine kleine Oase, in der man sich wohlfühlen kann.

Alle Terrassendächer und Kaltwintergärten werden millimetergenau und ausschließlich aus hochwertigen pulverbeschichteten Aluminiumprofilen gefertigt.

Moderne Glasüberdachungen bieten Schutz, verdunkeln aber weder die Terrasse noch die sich anschließenden Räume. Versehen mit Seitenelementen entsteht ein idealer Wind- und Wetterschutz.

Noch mehr Schutz bietet ein Kaltwintergarten. Er ist eine interessante und preisgünstige Alternative zum Wintergarten. Anders als dieser ist er weder beheizt noch isoliert. Vor allem bei südlich gelegenen Kaltwintergärten kann aber die natürliche Sonneneinstrahlung optimal genutzt werden. Er ist ein idealer Aufenthaltsort für Pflanzen, die den Winter in unseren Breitengraden nicht überleben würden.

Je nach Bedingungen vor Ort kann das Terrassendach an die Hauswand montiert werden oder am Dachvorstand. Auch eine Auf-Dach-Montage ist möglich. In diesem Fall werden einige Dachziegel gegen baugleiche Ziegel mit Halterungen ausgetauscht. Sollten Haus- und Wandanschluss nicht möglich sein, kann das Terrassendach auch freitragend gebaut werden.

Weitere Infos: Nelson Park Terrassendächer, www.nelsonpark-td.de

Weitere Artikel