- ANZEIGE - Reisen verstärkt ein Thema

Büro von Boyens Medien Leserreisen hat wieder geöffnet


Heide (mat) Neustart einer ganzen Branche: Die Sommerferien rücken näher, Hotels und Campingplätze haben wieder ihren Betrieb aufgenommen. Und auch die Leserreisen, das Reisebüro unseres Medienhauses am Wulf-Isebrand-Platz, hat wieder zu den gewohnten Zeiten seine Türen geöffnet.

Wen die Reiselust packt, dem steht Julia Lansink in gewohnter Weise für ein Beratungsgespräch zur Verfügung – selbstverständlich unter Einhaltung der aktuell geltenden gesundheitlichen Schutzmaßnahmen. Die Leserreisen bieten auch 2020 einen bunten Strauß an Angeboten, zum Beispiel Kurztrips und Städtereisen. Die eigene Anreise ist bei vielen aktuellen Angeboten laut Julia Lansink möglich und steht hoch im Kurs. Die Reiseexpertin gibt auch praktische Tipps: „Reisende sollten sich die Buchungsunterlagen genau anschauen. So ist zurzeit häufig noch mit Einschränkungen beispielsweise im Wellnessbereich zu rechnen, was keinen Grund zur Reklamation darstellt.“ Gleichzeitig gehen auch im Angebot der Leserreisen manche Veranstalter wesentlich kulanter mit Buchungsänderungen um. So sind aktuell bei mehreren Reisen bis zum 30. Oktober kostenlose Umbuchungen oder Stornierungen bis zwei Wochen vor Reiseantritt möglich – Buchen ohne Risiko.

Übrigens: Leser der Tageszeitungen von Boyens Medien brauchen auch im Urlaub nicht auf ihre täglichen Nachrichten aus der Heimat zu verzichten. Wer sich die Zeitung nicht nachsenden lassen möchte, hat stattdessen die Möglichkeit, an der Aktion „Spende deine Zeitung“ von Boyens Medien teilzunehmen und Gutes zu tun. Alle Abonnenten, die ihre Zeitung wegen Ortsabwesenheit vorübergehend abbestellen, spenden ihr Exemplar einer gemeinnützigen Organisation. Zugleich zahlt das Medienhaus pro Tag und gespendeter Zeitung 50 Cent in den Spendentopf.

> Das Büro der Leserreisen hat m ontags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12 Uhr sowie 13 bis 16.30 Uhr geöffnet. Buchung und Info auch unter 0481/6886-430 sowie leserreisen@boyens-medien.de.

Weitere Artikel