- ANZEIGE - Sparkasse Westholstein baut Filiale in Burg um

Filiale bleibt am 27. und 28. August geschlossen


Burg (rd) Wenn’s um Geld geht – Sparkasse. Seit über 190 Jahren versorgt die Sparkasse die Bürger*innen in Burg und Umgebung mit allem, was zu einem zeitgemäßen Finanzdienstleistungsangebot gehört.

„Dies wird sich auch dadurch nicht ändern, dass wir uns am jetzigen Standort räumlich etwas verkleinern“, berichtet der neue Filialdirektor Ralf Schulczewski über die aktuellen Umbaumaßnahmen. Diese haben zur Folge, dass die Filiale inkl. des Geldautomaten und Kontoauszugsdruckers am 27. und 28. August geschlossen bleiben wird. Dafür bittet die Sparkasse um Verständnis und bei Bedarf auf bargeldlose Bezahlmöglichkeiten auszuweichen.

Grund für die Umbauarbeiten ist, dass die Sparkasse einen Teil der bisherigen Filialfläche untervermietet. „Seit unserem Umzug zum Holzmarkt 1979 haben sich die Anforderungen an eine Sparkassen-Filiale stetig verändert. Diesen Veränderungen im Nutzungsverhalten haben wir immer Rechnung getragen. Jetzt nutzen wir in Burg eine Anfrage auf Untervermietung freier Filial-Flächen, um die Filiale Burg zukünftigen Anforderungen an eine moderne Sparkasse anzupassen“, so der neue Filialdirektor weiter.

Es wird weiterhin ausreichend diskrete Rückzugmöglichkeiten für individuelle Beratungsgespräche für alle Privat-, Gewerbe- und Firmenkunden in Burg und Umgebung geben. „Wir haben bewusst die Beratungszeiten von unseren Öffnungszeiten getrennt und bieten unseren Kunden montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr Beratungstermine an“, betont Ralf Schulczewski.

Dieses Angebot gilt selbstverständlich auch für die anderen 15 Filialstandorte in Dithmarschen und Steinburg, an denen die Sparkasse weiterhin festhält.

Weitere Artikel