- ANZEIGE - Starke Unterstützung für A.N.T.-Staffel Wesselburen

Wesselburen (rd) Die Freiwillige Feuerwehr Wesselburen-Stadt ist dabei, im Amt Büsum-Wesselburen die kreisweit zweite Atemschutz-Notfalltrainierte-Staffel auszubilden.

Nach dem Heider Vorbild entschlossen sich im Oktober 2018 mehrere Atemschutzgeräteträger, sich für die Sicherheit weiter aus- und fortzubilden. „Ziel ist es, zum Jahresende volle Einsatzbereitschaft melden zu können“, sagt Atemschutzgerätewart Ole Voigt. Sodann haben die Einsatzleiter der Dithmarscher Feuerwehren eine weitere Möglichkeit, bei größeren Einsätzen und Atemschutznotfällen die Staffel vorsorglich zu alarmieren.

„Derzeit sind zahlreiche Sonderdienste zu absolvieren, um die Kameradinnen und Kameraden im Umgang mit Rettungstechniken und Gerätschaften zu schulen“, führt Ole Voigt aus. Das erforderliche Equipment war nur zum Teil vorhanden und so wurde der Entschluss gefasst, ortsansässige Unternehmer um finanzielle Unterstützung zu bitten.

„Wir waren überwältigt, wie hilfsbereit Firmen und Privatpersonen auf Anhieb waren“, so Wehrführer Christoph Paap. Als Dank für ihre schnelle und unkomplizierte Unterstützung haben die Kameradinnen und Kameraden alle Sponsoren zu einer Vorführung eingeladen. Gleichzeitig wurde den Gästen das angeschaffte Equipment gezeigt und Fragen beantwortet.

Alle waren sich einig: „Toll, dass sich unsere Feuerwehrleute über das normale Maß hinaus für die Sicherheit ihrer Kameradinnen und Kameraden so engagiert einsetzen.“ Ein besonderer Dank der Wesselburener Wehr geht an die beteiligten Firmen und Personen: Bürgerwindpark Hillgroven (Geschäftsführer Fritz Laabs), Fahrengreth Windpark GmbH & Co. KG (Geschäftsführer Wilhelm Borcherding), Sparkasse Mittelholstein, Firma Stöfen, Firma Dieter Rux Dienstleistungen, Firma Udo Steinberg, Firma „Nico, der Maler“, NoRa Pflegewohnhaus KG und Nora Ambulant OHG, Kunst Atelier Georg Jonietz und TC Hydraulik Heide.

Weitere Artikel